1974

Im Jahre 1974 wurde das aktuelle Betriebsgelände angekauft, die vorhandenen Hallen zu Bus-unterstellplätzen ausgebaut, und eine umfangreiche Reparaturwerkstatt mit Grube eingerichtet. Neben seiner Tätigkeit als Fahrer war Sohn Bernd für die Durchführung eines ordnungsgemäßen Wartungs- und Pflegedienstes mitverantwortlich. Seit vielen Jahren ist auch eine vollautomatische Bus-Waschanlage vorhanden, denn noch immer gilt die These, dass kein Bus ungereinigt und ungewaschen zu einer neuen Fahrt den Betriebshof verlässt. Ebenfalls in diesem Jahr erschien erstmals der hauseigene Reisekatalog mit insgesamt zehn Mehrtagesfahrten, vorwiegend ins Ausland.